Suche

Es besser machen.

Das war es, was mich 1995 dazu trieb meinen eigenen Betrieb zu gründen. Das Erlernte aus der vor einem Jahr zuvor abgeschlossenen Ausbildung zum Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzisolierermeister umsetzen zu können. Nicht auf andere hören zu müssen: (z.B. „Das machen wir aber schon immer so“). So ist es nun möglich meine Berufserfahrungen als gelernter Gas- u. Wasserinstallateur und Bauklempner mit einfließen zu lassen und somit interdiziplinäre Fertigkeiten in den Isolierberuf einzubringen

Als kleines Beispiel: Wir sind wahrscheinlich deutschlandweit der einzige Isolierbetrieb, der die Lötverbindung in der Blechbearbeitung nutzt und ausführt.

Wir sind bei jeder Gelegenheit auf der Suche nach neuen Fertigungstechniken und prüfen jede Innovation auf Einsatztauglichkeit in unserem Betätigungsfeld. Unsere Kunden haben frühzeitig erkannt, dass es immer wieder Neuerungen braucht, um aktuell zu bleiben. Dabei gibt es zwei Alternativen: Entweder das Unternehmen ist bereit sich ständig zu erneuern, sprich weiter zu entwickeln oder es braucht ein neues Unternehmen. Und das zweite war es dann auch, das uns einen Blitzstart hinlegen lies. Schon nach wenigen Wochen entwickelte sich eine ungeahnt starke Eigendynamik. So ist es noch heute, ein kleiner Namensaufkleber an einer fertig gestellten Isolierung führt mehr Neukunden zu uns, als es ganzseitige Anzeigen in einer Tageszeitung täten. Ursprünglich wollten wir Wiesbaden und die unmittelbare Umgebung bedienen, aber auf Drängen unserer Kunden müssen wir unser Einsatzgebiet ständig vergrößern. So kommen wir nicht nur im Rhein-Main-Gebiet herum, sondern haben auch schon Isolierarbeiten auf Sardinien ausgeführt. Leider erst im Spätherbst, sodass an eine Verknüpfung von Arbeit und Badeurlaub nicht zu denken war.

Unsere Kunden, eine ganz spezielle Gruppe von Menschen.

Dem Bauherrn wird es immer wichtiger Leistungen aus einer Hand zu erhalten. So kommt es in 99% aller privaten Bauvorhaben vor, dass die Isolierarbeiten an z.B. einer Heizungsanlage dem Heizungsbauer mit in Auftrag gegeben werden. Nebenbei bemerkt wissen manchmal nicht einmal Fachleute, dass es das Isolierhandwerk als eigenständiges Gewerk überhaupt gibt.
Nun gibt es natürlich wie in jedem Bereich auch unter den Heizungsbauern, Installateuren, Architekten usw. Gute und weniger Gute. Wir arbeiten ausschließlich mit den Besten zusammen. Aber wie erkennt man die? Fragen Sie Ihren Installateur wer für Ihn die Isolierarbeiten ausführt.
Ist er im Rhein-Main-Gebiet ansässig oder aus Rheinhessen und bestätigt, dass wir für ihn diese Arbeiten ausführen, dann herzlichen Glückwunsch, Sie haben einen zuverlässigen Partner.
Führt diese Arbeiten das Isolierunternehmen XY. aus, dann befindet er sich außerhalb unseres Einzugsgebietes oder noch auf der Suche nach uns.

Führt er die anfallenden Isolierarbeiten selbst aus, dann viel Glück, Sie können es gebrauchen.

Ich möchte auf diesem Wege unseren Kunden für das geschenkte Vertrauen danken und verspreche Ihnen auch weiterhin alles zu tun, um Sie nicht zu enttäuschen.

Vielen herzlichen Dank, Ihr

Michael Luberda